Hailey Clark

Hailey Clark erhielt ihre Ausbildung an den Universitäten von Maryland und Michigan. Sie war Stipendiatin an der Santa Fe Opera und der Florida Grand Opera, zudem Finalistin des Regionalwettbewerbs bei den Metropolitan Opera Council Auditions. Seit 2012 gab sie zahlreiche Rollendebuts in Amerika, darunter Leila ("Les pêcheurs de perles") an der Fort Worth Opera, Donna Elvira («Don Giovanni») und Freia («Das Rheingold») an der North Carolina Opera. An der Florida Grand Opera snag sie Micaela («Carmen») und Fiordiligi («Così fan tutte»). Das Jahr 2016 brachte sie erstmals nach Europa, zunächst an das Landestheater Salzburg in der Rolle der Alma Beers in Charles Wuorinen’s «Brokeback Mountain». Für diese Interpretation erhielt sie den Österreichischen Musiktheaterpreis in der Kategorie "Beste weibliche Hauptrolle." In der vergangenen Saison gab sie als Fiordiligi ihr Debut am Staatstheater Stuttgart und in derselben Rolle an der Central City Opera, und kehrte als Musetta («La Bohème») an das Landestheater Salzburg zurück. Seit dieser Spielzeit ist sie Ensemble-Mitglied am Theater Basel.


-August 2017 (Henry Arnold)



- - - - - 

Die junge aufstrebende lyrische Sopranistin Hailey Clark wird in der Saison 2016-2017 wieder an das  Salzburger Landestheater zurückkehren, dieses Mal in der Rolle der Musetta in der neuen Produktion von „La Bohème“ unter der musikalischen Leitung von Mirga Gražinytė-Tyla.  In dieser Saison, geprägt von vielen internationalen Auftritten, wird sie an die North Carolina Opera als Freia in „Das Rheingold“ und auch an die Florida Grand Opera als Micaela in „Carmen“ zurückkehren. Des Weiteren wird Hailey Clark ihr Deutschland Debüt als Fiordiligi in „Così fan tutte" an der Stuttgarter Oper feiern. Danach folgen weitere Aufführungen in der selben Partie in den Vereinigen Staaten an der Central City Opera.

2015-2016 absolvierte die aufstrebende Sängerin ihr von Erfolg gekröntes Europa- Debüt am Salzburger Landestheater in der österreichischen Erstaufführung von „Brokeback Mountain“ (Alma) in einer neuen Fassung für Kammerorchester vom Komponisten Charles Wuorinen. Außerdem sang sie an der Opera Naples Norina in Verdis „Don Pasquale“ and gab Vorstellungen an der Opera on the James als Micaela in „Carmen“. Als Mitglied des „Young Artist Program“ der Florida Grand Opera gab sie Rollendebüts als Fiordiligi in „Così fan tutte“ und Kate Pinkerton in „Madama Butterfly“ von Giacomo Puccini. An der North Carolina Opera interpretierte Hailey Clark die wichtige Rolle der Donna Elvira in Mozarts „Don Giovanni“.  

Die Saison 2013-2014 bot viele spannende Rollen-, und Hausdebüts für die junge amerikanische Sopranistin mit Auftritten an der North Carolina Opera (Despina), Opera on the James (Lauretta), The Handel Choir of Baltimore (Messias), Henderson Symphony Orchestra of Las Vegas (Sopran Solo Brahms Requiem) und die erfolgreiche Rückkehr an die Fort Worth Opera als weibliche Hauptrolle (Leïla) in „Les pêcheurs des perles“. Im Sommer 2014 coverte Hailey Clark die Rolle der Marzelline in der neuen Produktion von Beethovens „Fidelio“ an der Santa Fe Opera unter Harry Bicket.
 
Als eifrige Interpretin von Neuer Musik debütierte Hailey Clark 2012 an der Fort Worth Opera in der Rolle der Dika/Alecto und war die Zweitbesetzung der Titelrolle in Mark Adamos „Lysistrata“. Später in der selben Saison sang sie die Rolle der Merry in William Schumans „The Mighty Casey“ an der Opera Saratoga,  und Anne Trulove in „The Rake's Progress“ an dem UM Opera Theatre. Im Rahmen eines Workshops erarbeitet sie zwei spannende Uraufführungen: Libby Larsens „A Wrinkle in Time“ (Mrs. Murray) und „Labyrinth of Love" geschrieben für Kammerorchester und Sopran von Grammy Award Gewinner Michael Daugherty.
 
Hailey Clark ist zweimalige nationale Finalistin der „Metropolitan Opera National Council Auditions“, internationale Finalistin des Jahres 2015 der „Competizione dell'Opera Italian Arias Competition“ in Linz und 2014 gewann sie ein Stipendium der Santa Fe Opera den "Award for Outstanding Apprentice.“ Darüber hinaus konnte sie den ersten Preis der 2014 „Heafner-Williams Competition“, den Preis der „Charlotte Opera Guild Competition“ und die „Shreveport Singer of the Year Competition“ für sich entscheiden. Als Preisträgerin der „Charles A. Lynam National Vocal Competition“ hatte sie die Möglichkeit an einer Konzert- Tournee durch fünf Städte in China und der Inneren Mongolei teilzunehmen.

Hailey Clark schloss erfolgreich einen Master- Lehrgang in „Vocal Performance“ an der University of Michigan School of Music und ein Bachelor- Studium in „Vocal Performance“ an der University of Maryland School of Music ab. Sie ist des Weiteren eine stolze Absolventin des FU-Best Programmes der Freien Universität Berlin. Hailey Clark wurde in North Carolina geboren und lebt zur Zeit in Wien, Österreich.


August 2016 (T. Huemer)